Wanda Lanza Schule INNENRAUMGESTALTUNG, 2018
Innenraumgestaltung
Wien

 

Ulrike Lambert

 

Die Anforderungen an die Räume  in denen sich  Schüler und  Lehrer  jeden Wochentag von  8 bis 16 Uhr,  manchmal sogar länger, aufhalten,  kann  nicht nur als  Instruktions- bereich  konzipiert  werden,  sondern  auch als Lebensbereich,  der  eine  ansprechende Umgebung  mit unterschiedlichen  Aktions- und Rückzugsflächen bietet. 

Die  Bildungsbereiche  BIBER   beherbergen diese Räume, die den  Lernenden  und Leh- renden  den Rahmen für eine überschauba- re,  einladende und identifizierbare Lebens- welt vermitteln und zugleich Variabilität der Unterrichtsorganisation und die Integration von Ganztagsfunktionen ermöglicht.

Die den Klasse-  und  Lernräumen zugeord- neten   Erschließungsflächen   werden   zu Multifunktionsbereichen  MUFUs erweitert. Diese   Zonen   brauchen   atmosphärische Dichte, haptische Erfahrbarkeit, ausgepräg- te Materialität und Vielfalt, die sich auch im Farbkonzept wiederspiegelt.

Die Trennwände der Unterrichtsräume zum Gangbereich wurden durch Sichtverbindun- gen geöffnet. Diese fügen sich größenmäs- sig  den Wandelementen,  in verschiedenen Weiß-   und   Grautönen,   wie  auch  einer Magnettafel   für   Mitteilungen,   ein.  Im Inneren  des  Unterrichtsraumes  zieht  sich die  gangseitige  Wandverkleidung  als Kas- tenfront fort.  Im  MUFU-  Bereich,  wo  die Wandverkleidung  in  Staufläche  übergeht, befinden sich  Ruhebereiche,  die durch ein raumteilendes   Bücherregal   von   den Aktionsbereichen   mit   Tischtennis   und Tischfußball  getrennt  sind.  Beschreibbare Wandtafeln können den  Punktestand  auf- nehmen.  Für  die  Zuschauer  gibt  es ver- schiedene  Sitzelemente  auf  denen  auch gelümmelt werden darf,  ein  Infoboard mit Barhockern  ermöglicht  das  Handy  aufzu- laden,  ein n eues  Spiel  zu  zeigen,  oder auch nur am Tablet etwas nachzusehen.

Farbkonzept:

Jeder  Bildungsbereich  hat  eine  ihm  zu- geordnete  Farbe.  Im  Stiegenhaus  begin- nend,  kennzeichnet  ein  fußballspielendes Männchen  farblich  den  jeweiligen BIBER. Die zugeordnete Farbe ist tonangebend für die  Möblierung des jeweiligen BIBERs und findet   sich   in    den     Sichtsteifen  des Leitsystems wieder.

Die beiden TEAMRÄUME der Lehrer in den Bildungsgeschoßen wurden farblich dezent gestaltet,da die Anforderung, jedem Unter- richtenden  einen  Arbeitsplatz  zur Verfüg- ung zu stellen, der Größe  des Teamraumes nicht gewachsen ist.  Auch  die Verwaltung CAMPUS KOLLEGIALE FÜHRUNG entspricht dieser Farbgestaltung.

Die  SONDERBILDUNGSRÄUME,  mit  Sitz- stufen, Sitzwürfel, Lesetisch in  der Biblio- thek   einerseits,   die  Bühne  mit  Projek- tionsfläche,  Beamer  und  Tonanlage  im Musik-,  Multifunktions- und  Bandprobe- raum andererseits,  fördern in der Freizeit die Kreativität der Schüler. 

Im  Erdgeschoß,  mit  GANZTAGESBETREU- UNG,   SONDERBILDUNGSRÄUMEN   und CAMPUS KOLLEGIALE FÜHRUNG,  wird das Konzept  der  Bildungsbereiche  mit Wand- verkleidungen,  Sichtverbindungen  weiter- geführt  und bietet  Transparenz, wie auch einen Dialog von außen nach innen.