Volksanwaltschaft, 2012
Konferenzsaal
Wien

Akustikwandtrennelemente: flexible Nutzung, räumliche Strukturierung, Verbesserung der Raumakustik.
Lichtplanung:  durch intelligente Leuchtmittel in Kerzenform und Optimierung der Lichtstimmung durch Lichtsteuerung wird eine 45%- 60%ige  Verbesserung der Wärmeentwicklung erzielt.

Die flexiblen Raumteiler sind nur in der Mitte der Raumbreite vorgesehen, so, dass rechts und links ein Durchgang von ca. 1,50m frei bleibt und der Raum in seiner Gesamtheit nachvollzogen werden kann, es werden dadurch intime Bereiche unterschiedlicher Nutzung geschaffen. Die Mobilität wird durch ein Stecksystem in flächenbündigen Bodenhülsen gewährleistet. Diese Raumelemente bestehen aus einem Alu- Rahmen- und Akustiksystem mit absorbierenden und reflektierenden Oberflächen. Das gestalterische Element der gepolsterten MOIRÈ Stoffbespannung bezieht sich auf den barocken Ballsaal. Die Grösse und das Gewicht (40 kg ) der Elemente ist so gewählt, dass sie von 2 Personen leicht versetzt werden können.

Der M_Com table ist ein Besprechungstisch mit Klappsystem und Einhängeplatten, der bequem auf einem Transporter im Stauraum Platz findet. Die bestehenden Stühle und das M_Com System bilden einen interessanten Gegensatz zwischen Alt und Neu.

Bei kleineren Konferenzen ist der Cateringbereich im Saal möglich. Das Service für Großveranstaltungen ist in den vorgelagerten Bereichen des Saales vorgesehen.