Geriatriezentrum Baumgarten, 2013
Neubau und Sanierung
Wien

In Zusammenarbeit mit Büro Ganahlifsits

 

Das Geriatriezentrum Baumgarten besteht aus sechs Pavillons.
Davon werden die Pavillons zwei und drei abgebrochen und durch einen geplanten
Neubau ersetzt. Die Pavillons entlang der Hütteldorferstrasse eins, fünf und sechs sowie der Pavillon vier stehen unter Denkmalschutz und bleiben erhalten.
Der Pavillon 4 soll unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes umgebaut werden.
Das Planungsgebiet ist Teil eines Häuserblocks, der im Süden von der
Hütteldorferstrasse und im Norden von der Heinrich Collin-Straße begrenzt ist.
Westlich verläuft die Salisstraße, östlich die Seckendorfstraße. Das Grundstück ist durchgehend mit ca. 6% gegen Süden geneigt. Das Projekt sieht städtebaulich zwei Baukörper von unterschiedlicher Konzeption
vor. Ein Langhaus entlang der Seckendorfstraße und ein Atriumhaus an der Ecke Salisstraße und Heinrich-Collin Straße.
Durch den Abstand zwischen den beiden Hauptbaukörpern wird eine Blickbeziehung
und räumliche Verbindung zu den nördlich gelegenen Grünflächen der Flötzersteigsiedlung hergestellt.
Durch die Differenzierung der Baukörper ergibt sich eine der Situation angemessene
Maßstäblichkeit und eine Einfügung der neuen Häuser in die bestehende
Pavillontypologie.


Nutzfl äche: ca. 25.200m²
Verkehrsfl äche: ca. 7.970m²
Bruttogeschossfl äche: ca. 39.200m²
Bruttorauminhalt: ca. 159.000m³